Neues und Unterhaltsames

Was ist dran am "Schrägschlafen" ?

April 2022

Was ist dran am

 

Schräg schlafen hat schon unseren Vorfahren geholfen!

Gesundheits- und Schlafexperten haben bestätigt, dass schräg schlafen für unsere Gesundheit und unseren Schlaf besser ist.

Prof. Dr. med. Karl Hecht kann folgendes bestätigen:

Besserungen bei

  • Sodbrennen
  • Reflux
  • nächtlichem Harndrang
  • Prostata-Beschwerden
  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Blutniederdruck
  • Bluthochdruck
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • Schlafapnoe
  • verstopften Nasenhölen
  • vegetativer Disbalance



sind möglich.

Bereits im 3. Jahrtausend vor Christi Geburt wurde schon schräg geschlafen. Dies weisen archäologische Funde nach. Vor über 200 Jahren hat der Naturarzt Hufeland bereits die Menschen davor gewarnt, horizontal zu schlafen. Seitdem haben sich mehrere Forscher damit beschäftigt.

Ärzte empfehlen oft eine Hochlagerung nur des Oberkörpers bei Herz- und Atemproblemen.

Das ist jedoch keine optimale und ergonomisch gute Schlafposition, weil durch das Hochstellen der Kopfverstellung oder Unterlegen eines Keilkissens ein unnatürlicher "Knick" in der oberen Wirbelsäule während der so wichtigen Regenerationsphase entsteht. Es kommt oftmals zu Verspannungen im Hals-Schulterbereich, die den Schlaf mit daraus entstehenden Schmerzen zusätzlich stören.

Die Wissenschaftler Singer und Grismeijer haben in zahlreichen Untersuchungen nachgewiesen, dass die übliche horizontale, flache Schlaflage eine Ursache von vielen Beschwerden, wie zum Beispiel

  • Migräne
  • Alzheimer
  • Schlafapnoe
  • Impotenz
  • bis hin zum Schlaganfall

sein kann. Warum?

Beim flachen Liegen entsteht ein Null-Schwerkraftfeld.

Dadurch wird vermehrt Blut in den Kopf und somit in das Gehirn verlagert, was bei einer eventuellen Fußhochlagerung sogar noch verstärkt wird. Der erhöhte Hirndruck kann viele funktionelle Störungen auslösen.

Bei Personen mit Bewegungsmangel oder Übergewicht kann das horizontale Schlafen besonders zu Gesundheitsproblemen führen.

Weitere Erfahrungen vom Schrägschlafen sind:

  • Verbesserung der Gesamtregeneration
  • vermindert Sodbrennen oder Reflux
  • schneller warme Füße – auch im Winter
  • am Morgen oft kein Schwindel mehr bei niedrigem Blutdruck
  • positive Beeinflussung von Rücken- und Wirbelsäulenproblemen
  • Verbesserung der Schnarch-, Schlafapnoe- und Atemprobleme
  • Verbesserung der Nieren- und Blasenfunktion
  • Bessere Entgiftung des Körpers im Schlaf
  • kein geschwollenes Gesicht oder Augen nach dem Schlaf
  • positiv für Prostatagesundheit
  • positiver Einfluß auf Herz, Kreislauf und Bluthochdruck
  • Verbesserung der Durchblutung und Micro-Zirkulation
  • Unterstützung bei Skoliose, Kyphose und Lordose
  • positiver Einfluss auf den Blutzuckerspiegel – wichtig für Diabetiker

Die Experten raten zu einem dauerhaften Schrägschlafen.

Vor allem Menschen mit Schlaf- oder Gesundheitsstörungen ohne bekannte Ursache sollten schräg schlafen ausprobieren.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Therapeuten, dass Sie schräg schlafen, damit der die Behandlung darauf anpassen kann. Oft können durch das Schrägschlafen auch Medikamente reduziert werden.

Haben Sie Thrombose oder andere Gründe, weshalb normalerweise die Beine über eine Schräge hoch zu lagern sind, fragen Sie Ihren Arzt. Wenn er sich mit dem Schrägschlafen bereits auskennt oder kurz beschäftigt, wird er abwägen können, ob Sie bergab liegen ausprobieren dürfen.

 

Unsere Schrägleisten Set´s:

Setinhalt:
2 Stück Schrägleisten, wahlweise aus Massiv-Buchen- oder Fichten-Leimholz NSI (Nicht-Sicht-Qualität), Höhe keilförmig von ca. 0,3cm am Fußende auf Wunsch-Höhe am Kopfende, Stärke ca. 2,6 cm, Länge ca. 198 cm

Wichtig: Die Keilleisten sind fertig vorgebohrt und Schrauben in passender Länge werden samt Montagezubehör mitgeliefert.
Durch das diagonale Auftrennen der vorher ganz gerade ausgehobelten Bretter, entspannt sich Massivholz und wird dabei unterschiedlich krumm.
Das ist bei Massivholz materialbedingt normal. Deshalb müssen die Schrägleisten beim Anschrauben unter das Lattenrost eventuell etwas gerade gebogen werden und so zusammen in das Bettgestell eingelegt werden. 

Bitte unbedingt vor einer Bestellung kontrollieren:
Ist Ihr Lattenrost fest mit dem Bett(-kasten) verbunden und / oder nicht rausnehmbar, können Sie vermutlich keine Schrägleisten montieren!


Was ist der Unterschied zwischen Buche und Fichte?

Zum Einen natürlich die Optik: Buche ist braun-rötlich, Fichte hellbeige mit Ästen.
Zum Anderen ist Buche ein sehr hartes und schweres Holz, Fichte dagegen ist leicht und weich.

Wenn Sie eher schwerer sind und Ihr Lattenrost nur auf seitlich an der Bettseite montierten Stahlwinkeln liegt, empfehle ich auf jeden Fall die festere Buche. Sind allerdings an der Bettseite durchgehend montierte Auflageleisten für das Lattenrost vorhanden, dann reicht Fichte für jedes Körpergewicht.

 

Um knapp 3° Schräge zu erhalten, werden Schrägleisten mit ca. 10 cm Höhenunterschied vom Fuß zum Kopf benötigt.
Eine 3,5°-Schräge wäre schon ca. 12 cm Hochlagerung bei 2m Länge.
Eine 5,5°-Schräge bedeutet sogar ca. 19 cm mehr Höhe am Kopfende.

Beispiele:

Schräg schlafen


Standard-Schrägleisten
(auch Refluxleisten genannt) von 0,3cm auf 5,3cm:
(bei uns fertig gebohrt und mit beiliegenden Schrauben in passenden Längen)

[ZUM SHOP]

 


Sie bekommen die Schrägleisten auch als paarweise Einzelanfertigung
in Ihrer Wunschhöhe von 0,3 auf 8,3cm und in 2cm-Schritten bis 12,3cm:
(bei uns fertig gebohrt und mit beiliegenden Schrauben in passenden Längen)
 

[ZUM SHOP]

 

Und wem das nicht reicht, sogar als paarweise Einzelanfertigung 
in Ihrer Wunschhöhe von 0,3 auf 14,3cm und in weiteren Schritten bis 19,3cm
und mit 1 eingedübelten, verschraubten Quersteg zur Stabilisierung am Kopfende,
hergestellt für Ihre Lattenrost-Nennbreite in 70cm, 80cm, 90cm, 100cm, 120cm, 140cm:
(bei uns fertig gebohrt und mit beiliegenden Schrauben in passenden Längen)

[ZUM SHOP]

 

Alle Schrägleisten-Sets sind fertig vorgebohrt.
Schrauben in passender Länge liegen inkl. Montagezubehör und Anleitung für eine Standardmontage bei.

Sollte Ihr Lattenrost ein paar Zentimeter kürzer sein, als die 198cm langen Schrägleisten, dann lassen Sie die Keilleisten einfach beidseitig etwas in der Länge überstehen.
Bei einer Lattenrost-Nennlänge von 190cm können die Schrägleisten preisgleich auf Wunsch am Fußende um 10cm gekürzt geliefert werden.

Schrägleisten für 210 und 220cm Nennlänge können natürlich auch hergestellt werden.
Bei gleicher Kopfhöhe verringert sich dann die Gradzahl etwas.

Diese längeren Schrägleisten werden für Lattenroste von 210 oder 220cm NennLänge entweder aus optischen Gründen benötigt, damit am Kopfende der höheren Leisten seitlich kein Loch bleibt oder bei vorhandenen Motorrahmen, die mit ihrer nach unten vorstehenden Mechanik im Kopfbereich bei Leistenhöhen ab 14,3cm mit der Querstrebe kollidieren können.

Ist Ihnen das "Loch am Kopfende" egal und haben Sie keinen Motorrahmen, können Sie einfach die 198cm langen ein paar mm vom Fußende beginnend montieren und am Kopfende die letzten 10 bis 20cm fehlen lassen.
Der Körperschwerpunkt befindet sich beim Liegen so tief, dass da ganz oben normalerweise keine Unterstützung benötigt wird...

 

Für eine Bestellung geht es hier zum Shop.

 

Bewertungen für Holst NaturSchlafStudio – KennstDuEinen.de